Festivals

festival-open-air

Festa di Radio Onda d’Urto – Brescia / Italien

Hurricane Festival – Scheeßel

Jahninselfest – Regensburg

Theatron Festival – München

on3Radio Festival – München
  


Festa di Radio Onda d’Urto in Brescia

Da hatte es mich in die Nähe von Brescia (Italien) verschlagen und dabei habe ich das Festa di Radio Onda d’Urto entdeckt. Dies findet immer im August statt und dauert so circa 2 Wochen. Dort sind verschiedene Verkaufs- und Informationsstände, alles eher alternativ und wohl auch politisch eher links einzuordnen. Und es gibt eine breite Auswahl an verschiedenen Konzerten. Von Reggae, Indie über Punk und Ska usw. Den Eintritt finde ich auch günstig (circa 10 Euro pro Tag) und 2009 gab es auch das Festivalticket für 30 Euro. Mein erstes richtiges Konzert in Italien durfte ich 2008 beim Festa di Radio Onda d’Urto erleben. Zu sehen und zu hören gab es Gerson, Skruigners und Punkreas. Was mich sehr gefreut hatte war, dass ich im Jahr 2009 wiederkommen konnte (natürlich nicht so oft wie ich wollte) und diesmal gab es am 16.08.2010 Invasione Degli Omini Verdi und Anti-Flag auf der großen Bühne und Kamikatze im Tenda Blue (und war der Kamikatze Auftritt mal geil, hatte die nicht gekannt, musste dann aber gleich die Platte für 10 Euro kaufen). Ebenso für auch unglaubliche 10 Euro gab es dann am 27.08.2009 die italienische Band Panico und Jello Biafra And The Guantanamo School Of Medicine, (genau der Dead Kennedys Jello Biafra mit neuer Band). Und der Auftritt war einfach nur super gut. Ich hatte fast Pippi in den Augen vor Freude. Danach bin ich noch ins kleine Zelt und habe mir den Gig von den Strobo Monsters angeschaut. Konzertfotos der Events hoffentlich bald alles live hier auf Rock The Cam.
Fazit: bisher war das Festa di Radio Onda d’Urto immer gut, die Sanitären Anlagen sind na ja, Preise sind korrekt, Getränke und Essen passen. Etwas befremdlich am Anfang war, dass vor dem Gelände massiv die Polizei Präsenz zeigt, aber auch nen Haufen komische Gestalten (Drogenchecker) rumhängen. Mal hoffen dass 2010 auch was mit dem Festa di Radio Onda d’Urto geht (auf dem Line Up stehen z. Bsp. NoFx, Anthony B, Sick Tamburo, Buzzcocks, 99 Posse, Baustelle, The Gaslight Anthem)
Weitere Info zu 2011, da konnte ich wieder hingehen und es war wieder richtig klasse. Folgende Bands habe ich zum Beispiel erleben dürfen: Make Do And Mend, Peter Pan Speedrock, Hot Water Music, Miss Chain And The Broken Heels, Frank Turner und Suicidal Tendencies

 

 

Somehow I ended up near Brescia in Italy and while I was there the Festa di Radio Onda d’Urto was going on. This open air event lasts for about two weeks each year. It is not solely music; there are also lots of sales and information booths which generally tend toward left wing and alternative topics and goods. Now back to music, at the festival there was a wide variety of different music styles and many bands covering everything from punk rock, to theater music, ska, reggae and alternative, some were Italian and some international acts. Last year you could get hold of a festival ticket for only 30 Euro and the daily entrance fee was about 10 Euro. The Festa di Radio Onda d’Urto event on the 21st of August 2008 was my first “real” concert in Italy. I was able to see and to take photos from Gerson, Skruigners and Punkreas. I made it back the next year and on the 16th of August 2009 I enjoyed Invasione Degli Omini Verdi and Anti Flag, playing at the big stage. Luckily I also took a detour to the Tenda Blue to see a furious concert of Kamikatze (had to buy the LP right afterwards). On the 27th of August 2009 Rock The Cam was back taking pictures at the Festa di Radio Onda d’Urto, this time of a band called Panico and of Strobo Monsters. But the highlight was the concert of Jello Biafra And The Guantanamo School Of Medicine – I almost cried for my luck. Hopefully I can share with you those concert pictures soon here on your beloved live photo page: Rock The Cam.
Conclusion: Until now the Festa di Radio Onda d’Urto was always great, fair prices, interesting and good music, the toilets might be cleaner but OK. The only confusing thing was when I was there the first time, there were a hell of a lot of police outside, but admittedly also a hell of a lot of strange people also (pushers), but as nobody really cared about me it was fine. In 2010 there are for example following bands on the set list: The Gaslight Anthem, NOFX, Baustelle, Anthony B, 99 Posse, The Buzzcocks, Big D And The Kids Table and Sick Tamburo.
Yeah, August 2011 I was able to make it there again, I really start to love this Festa! Got hold of these bands for example: Make Do And Mend, Peter Pan Speedrock, Hot Water Music, Miss Chain And The Broken Heels, Frank Turner and Suicidal Tendencies.

  ↑  


Hurricane Festival Scheeßel

Jetzt war ich doch schon eine ganze Weile nicht mehr auf einem mehrtägigen Festival und durch glückliche Umstände hat es mich in den Norden auf das Hurricane in Scheeßel verschlagen. 3 Tage, zu viele Bands und halt der Wahnsinn. Das Wetter meinte es bis auf den Sonntag gut und nicht nur ich durfte einen Haufen Staub vom Eichenring essen. Das von FKP veranstaltete Event ist schon mit das Größte in Deutschland und war mit ~73000 Besuchern schon im Vorfeld ausverkauft. Das war dann je nach Band und Bühne schon ein bisschen voll, aber hat vom Ablauf her meiner Meinung nach super geklappt. Klar das mit den Eccos Bändchen war ein kurzes Hin- und her, aber ich glaube – gestört hat dies nicht und es gab dann auch kein Theater, ich hab nix mitbekommen. Allgemein habe ich kein Theater gesehen, war alles friedlich und jetzt über das Lob an diejenigen die das auf die Beine gestellt haben, ein Lob an die Security, egal wer und wo, alle nett! Zusammenfassung: nur ganz knapp die volle Punktzahl verfehlt, weil bei der Wetterbestellung für Sonntag geschlampt wurde.
Line-up:
The Cure, The Stone Roses, Pennywise, Bassnectar, La Vela Puerca, Hot Water Music, The XX, Sportfreunde Stiller, All Shall Perish, Capser, The Bronx, Ed Sheeran, Disco Ensemble, Royal Republic, Bosse, Adept, La Dispute, Bombay Bicycle Club, Jennifer Rostock, Hoffmaestro, Switchfoot, Garbage, Justice, Beardyman, Mumford & Sons, Bonaparte, Blink 182, Rise Against, M83, Noel Gallagher’s High Flying Birds, Wolfmother, Florence And The Machine, Madsen, Bratze, Dumme Jungs, The Do, Thees Uhlmann & Band, Eagles Of Death Metal, Less Than Jake, The Shins, Bat For Lashes, Lagwagon, K.I.Z., Boy, Kraftklub, M.Ward, Kakkmaddafakka, GusGus, Band Of Skulls, Eastern Conference Champions, The Floor Is Made Of Lava, Turbowolf, Alt-J, Hawk Eyes, Young Guns, Die Ärzte, New Order, Beirut, Fritz Kalkbrenner, The Kooks, Katzenjammer, The Temper Trap, Supershirt, The Mars Volta, LaBrassBanda, Broilers, Steve Aoki, Kettcar, Mad Caddies, Die Antwoord, All The Young, Frank Turner & The Sleeping Souls, Zebrahead, Selah Sue, Mutter, Black Box Revelation.

 

 

It’s been a while since the last time I was at a festival which lasted several days and somehow I made it to the Hurricane Festival in the North of Germany (Scheeßel, 70km away from Hamburg). Three days, too many bands and the loved/hated open air festival craziness! The weather was fine for Friday and Saturday, on Sunday it got quite shitty (lots of rain!). Well organized event made by FKP Scorpio and it is one of the biggest festivals in Germany, 73000 tickets were sold and it was sold out in advance. They had some chip thing and this was canceled but it made the impression to me, that it did not really annoy anybody. The rest went well, thanks for the hell lot of people setting up such an event and a special thanks as well to the security, all that I met were really nice and helpful! And thanks as well to the bands, the once I could see and the once I missed.
To cut a long story short: almost high score, only little minus is for the order to the weather god on Sunday, hehehe!

  ↑  


Jahninselfest Regensburg

Durch Zufall bin ich auf das Jahninselfest (25. / 26.06.2010) gestoßen und dann mal die Webseite gecheckt. Ärgerlich, was für Bands da in der Vergangenheit gespielt haben und ich war nicht dabei. Aber auch das 2010 Line Up hat mich spontan angemacht. Der Freitag mit The Ironic Pirates, Biestig, The Peacocks und Null8sprachrohr fällt leider für mich aus Zeitgründen flach, aber der Samstag: klasse! Sunrise Sunday aus Regensburg, The Headlines aus Schweden, TV Smith aus UK, Skannibal Schmitt aus Frankreich und aus Kaiserslautern die Spermbirds. Was gab es noch auf der Webseite? Festivalticket 15 Euro, Tagesticket 8 Euro, kann eigentlich nicht wahr sein. Ermäßigung gibt es keine, ist ja schon billig genug, wer keine Kohle hat kann ja mithelfen (laut Infotext). Klingt gut und bodenständig. Und genauso war mein Tag in Regensburg. Relaxed, bodenständig und einfach schön. Das super Wetter hat natürlich dabei stark mitgeholfen, Parkplatz in der Nähe und dann der Standort, direkt an der steinernen Brücke, ziemlich gute Kulisse. Die Festivalleuts, wohl alles Freiwillige, auch sehr entspannt, so hauptsache eine gute Zeit für alle und bloß kein Stress. Soundqualität war korrekt und das Line Up ist Geschmacksache, doch mit TV Smith und den Spermbirds gleich 2 Volltreffer! Die Preise für Speis und Trank waren fair und auch ohne stundenlanges Anstehen erreichbar. Sanitär hat es für mich mit 2x Wasserlassen gepasst und der einzige Vorschlag meinerseits: keine Hunde auf dem Gelände zulassen. Ich glaube für die ist das kein Spaß und auch bei einer Menschenversammlung (auch viele kleine Kinder) ist dies insgesamt zu gefährlich.
Fazit: ich bedanke mich für diesen tollen Samstag bei allen helfenden Händen, die das auf die Beine gestellt haben.

 

 

Fortune was with Rock The Cam, I came across the website of the Jahninselfest in Regensburg (Ratisbon) and what did I see, good line up. And shit, I missed a lot of great bands in the past while surfing the old concert posters. Any way Friday I wasn’t able to go there but on Saturday I drove to Regensburg and was pleased, a totally relaxed open air. The entrance people and securities were I guess all volunteers and relaxed: everything is easy and no stress! The sun was shining, the prices low (8 Euro entrance fee is unbelievable). Following musical highlights have been playing there: Friday with: The Ironic Pirates, Biestig, The Peacocks and Null8sprachrohr and Saturday I was able to take concert pictures and enjoy the gigs from Sunrise Sunday, The Headlines, TV Smith, Skannibal Schmitt and the Spermbirds.

  ↑  


Theatron Festival München

Hier nun ein kurzer Text zum Theatron Festival, welches schon seit vielen Jahren in München stattfindet. Es gibt ein Pfingst- und ein Herbst Theatron, Pfingsten dauert es 3 Tage, im Sommer sind es so um die 25 Tage. Das Festivalgelände (ein Amphitheater) ist schön im Olympiapark in München gelegen. Ganz wichtig hervorzuheben: es kostet keinen Eintritt (wie die Veranstalter das hinbekommen weiß ich nicht, aber tausend Dank dafür). Es gibt eine sehr gute Sicht auf die Bühne und auch immer gute Soundqualität. Viele unterschiedliche Musikrichtungen werden dargeboten, von meist unbekannteren Bands. Insgesamt eine relaxte Atmosphäre und nun ein paar Bandnamen, welche ich beim Theatron schon bewundern und fotografieren durfte: The Kabeedies, Mediengruppe Telekommander, Readymade, Zombie Nation, Wilde 13, Kreisky, Tigerbeat, Kate Mosh, Sometree, Blec le Roc, Crash Tokio, Five!Fast!!Hits!!!

 

 

There is a relaxed open air festival in Munich which is called Theatron. It takes place at the Olympiapark and it happens twice a year, once at Whitsun (3 days) and once in the summer (25 days). Different styles of music from mostly “smaller” bands. Really nice to discover new music and to just hang out for a drink. Important to mention is that the entrance to the Theatron open air festival is for free (I don’t know how they do it, but a big cheers to the people who make this happen). Fantastic sight and as well a good sound, thanks for taking place in an amphitheatre. Here are some band names I was able to catch there: Zombie Nation, The Kabeedies, Kate Mosh, Mediengruppe Telekommander, Blec le Roc, Kreisky, Five!Fast!!Hits!!!, Wilde 13, Tigerbeat, Readymade, Crash Tokio

  ↑  


on3Radio Festival

Da durfte ich 2008 beim on3radio Festival (zuvor mal Bavaria Open) in München mit dabei sein. Und warum durfte? Dafür gab es mehrere Gründe:
1 ) Weil es ja nach Zeitpunkt schwer ist noch reinzukommen, das heißt es war ziemlich schnell ausverkauft
2 ) Weil es auch im ausverkauften Zustand nicht erdrückend voll war
3 ) Weil es eine echt tolle Organisation gab, ich hatte das Gefühl, dass alles top läuft, vom Einlass ins Gebäude, Einlass in die verschiedenen Räume (da konnte es zeitweise je nach Größe und Band schon schwieriger werden – vorherige Planung war wichtig), Essen und Getränkeausgabe, Interviewecke und und und bis zum Kehraus
4 ) Weil es gute Bands gab und die Mischung den eigenen Horizont erweitert hat
5 ) Weil es auch preislich passte
6 ) Weil keine Stressertypen da waren -oder entsorgt wurden bevor ich etwas mitbekommen habe ,-)
7 ) Weil die heiligen BR Hallen auch echt interessant sind
8 ) Weil es eine super Klangqualität war
9 ) Weil das Festival einfach Spaß gemacht. Tja und wenn das im Leben als einfacher wäre, würde ich gerne schreiben, ich war da auch 2009 und bin da auch in Zukunft…
Hier mal das Line up vom 2008 on3radio festival: Santogold, Schlachthofbronx, Port o’Brien, TV On The Radio, Karo, Bratze, Buraka Som Sistema, Frittenbude, Dan Le Sac Vs. Scroobius Pip, Demograffics, Wrongkong, Missent To Denmark, Clara Luzia, Uphill Racer, Ghost Rockets, Creme Fresh, Bradley’s H, Cajus, Fiva, Anathallo

 

 

In 2008 I was lucky and made it to the on3radio festival in Munich. My impression was a really good one because:
It was sold out quite fast, but inside you did not get the feeling that it is too packed. OK depending on the band and the room, you had to be in before they closed the entrance – which is fair; you had to plan in advance. Everything was running smooth, from getting into the building, to the functions of the shows, to getting food and drinks and so on. The price policy was correct and the sound was great, this might be due to the venue (it is the radio room of the Bavarian Radio). I did not see any dick heads looking for trouble and not for a good concert and the mix of the band was fantastic, it expanded my little horizon. To cut a long story short; if life would be fair I would have been there 2009 again and would go there in the future as well!
Here is the line up from 2008: Santogold, Schlachthofbronx, Port o’Brien, TV On The Radio, Karo, Bratze, Buraka Som Sistema, Frittenbude, Dan Le Sac Vs. Scroobius Pip, Demograffics, Wrongkong, Missent To Denmark, Clara Luzia, Uphill Racer, Ghost Rockets, Creme Fresh, Bradley’s H, Cajus, Fiva, Anathallo

       ↑