Pink Grip 03.05.2017 The Lexington London


Pink Grip

Auf einem London Trip hatte ich die Freude ein Konzertbesuch im The Lexington zu machen. Als Vorband zu Ex-Cult konnte ich dort Pink Grip live sehen. Erinnert mich an früher: Schreddelkonzerte zu Jugendtreffzeiten.
Musik ist hart und geht aggressiv ab, Gesang passt dazu, doch die Bühnenshow ist leider arg Schulband-mäßig. Sängerin irgendwie null souverän, scheint nicht so richtig zu wissen was Sie mit sich anfangen soll, zwischen den Liedern am Bier nuckelnd sonst eher verloren. Ich weiß nicht der wievielte Auftritt das war, aber da ist noch viel Luft nach Oben. Mit mehr Präsenz und Sicherheit könnte dies auch mit der Musik stimmig werden.

While on a trip to London I had the chance to visit a concert at The Lexington. It started with a band called Pink Grip, a 4 piece band from London. The music was pissed and aggressive and the voice of Sasha Cresdee (?) did fit to the sound. Unfortunately the performance reminded me of school bands…
Let me try to explain, it looked like she felt uncomfortable on stage and did not know what to do, kind of lost, singing (shouting) and in-between nipping on the drink and not being present while being on stage.
Don’t know how many gigs Pink Grip did already, but this can be improved.

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>