Guster 14.03.2015 Orangehouse München


Guster

München, Mitte März: die Temperaturen leider noch nicht ganz so frühlingshaft. Gut, dass sich die Band Guster aus Boston, Massachusetts auf den weiten Weg nach München gemacht hat, um die Leuts im Orange House des Feierwerks ein wenig einzuheizen. Guster, das sind Ryan Miller, Adam Gardner, Brian Rosenworcel und Luke Reynolds und machen seit über 20 Jahren gemeinsam Musik und wenn Bandmitglied Ryan Millers Mutter die Musik beschreiben sollte, die ihr Sohnemann macht, würde sie am ehesten die Beatles als Vergleich heranziehen. Aber eigentlich machen Guster ihr ganz eigenes Ding und vor allem machen sie extrem viel Spaß (was die Beatles natürlich auch tun).

In Deutschland sind Guster noch nicht allzu bekannt, was daran liegen könnte, dass die Tour für ihr neues Album Evermotion sie zum ersten Mal hierher geführt hat. Hoffentlich folgen weitere Besuche, denn das Konzert im Orangehouse war einfach klasse, gute Stimmung (dabei auch viele Amis + betrunkene Dänen), viel Gerede mit dem Publikum und tolle Lieder die live meiner Meinung nach fast noch besser sind wie auf Konserve.

Munich, in the midst of March with temperatures that aren’t the spring like as you wished them to be. Good thing that the band Guster from Boston, Massachusetts have come the long way to Munich, to heat up the Feierwerk’s Orange House. Guster, consisting of Ryan Miller, Adam Gardner, Brian Rosenworcel and Luke Reynolds have been making music for the past 20 years and if Ryan Miller’s mom should describe the music her son is making, she would probably name the Beatles as a reference. However, in reality Guster make their very own kind of music and you can definitely enjoy them very much (like you can enjoy The Beatles of course).

In Germany, Guster are not that famous yet, the reason probably being that the tour for their newest album Evermotion brought them here for the very first time. Hopefully this was not their last visit, cause how they performed that evening in Munich was great! Good vibes, audience was partying (including lots of Americans and some drunken Danes), talks on stage with the audience and great songs.

Interview with Ryan is coming when it is the time for it…

text by NM