GLOW KIT – Same – P.Trash

Full Trash 78 / FDH-112 2012

Passt jetzt nicht gerade zu den Hurricane Fotos, aber da ich mir die Platte gerade beim Bilder einstellen anhöre, jetzt ein kleiner Beitrag dazu. Die Glow Kit Same LP habe ich über das P. Trash Label entdeckt. Die Band aus Dänemark besteht aus Kristoffer und Kasper und es gibt Verbindungen zu den Cola Freaks. Glow Kit zelebrieren schöne Songs, irgendwie einfach gehalten, eine abwechslungsreiche Balance zwischen Garagen Punk und Power Pop und manchmal einfach Garagen Powerpop! Bestimmt nicht das jahrelang ausgetüftelte Songwriting was hinter den Lieder auf der Glow Kit Platte steckt, aber ins Ohr auf den Gute-Laune-Schalter gehen die Songs schon. Stood A Chance, Head Factory, Misunderstood, Special Occasions und das Blogbearbeiten geht leichter.

300 black wax, normal sleeve, regular edit
200 black wax, recycled/natural sleeve, FDK edit
100 clear wax, normal sleeve, P.Trash edit

GLOW KIT – Same – P. Trash

This post doesn’t really fit right now to the other Hurricane Festival picture posts, but hey while setting up new ones from the festival I am listening to the Glow Kit debut record. It was the P. Trash label bringing me to these boys from Denmark. There is a link to the Cola Freaks and the name of the Glow Kit members are: Kasper and Kristoffer. What is the LP about? A balance between catchy garage punk and power pop, and sometimes just garage-power-pop. Might not be the high degree songwriting structure (I am sure this would ruin this fun), but the songs really get into your ears and switch on the good mood button!

ZOLA JESUS – Conatus – Souterrain Transmission

SOU027LP LC20296 von 2011

Nachdem ich die Dame (Nika Roza Danilova alias Zola Jesus) zum Glück live sehen durfte ist nun Ihr Album dran. Zola Jesus mit Ihrem dritten Langspieler namens Conatus. Schönes Klappcover und schönes buntes Vinyl, farblich passend zu den Fotos auf der Plattenhülle plus ein weiterer Pluspunkt: mit Downloadcode. Was bei der Musik von Zolas Jesus heraussticht ist diese Ausnahmestimme, einfach mächtig Ihr Organ. Der Gesang kommt zur Geltung über elektronischer Musik, die manchmal ruhiger und manchmal unruhiger ist. Synthiesound der mich an Darkwave / Gothic erinnert, doch nicht auf früher gemacht, sondern modern. Gefällt mir.

ZOLA JESUS - Conatus - Souterrain Transmission

Nika Roza Danilova known as Zola Jesus made a new record which is called Conatus. Nice Gatefold Cover and the vinyl is colored (white marbled) fitting the look of the cover. A download code is included in this Souterrain Transmission version which is another positive point. The music itself is electronic synthesizer sound, kind of modern dark wave / gothic. And over all there is this incredible voice of Zola Jesus. The songs have a touch of dark but not cold vibrations and the vocals are taking you into a spiral which drowns you into a whirlpool of strange but warm feelings. I like this Zola Jesus output!

BAD RELIGION – The Dissent Of Man – Epitaph

Epitaph 86988 2010

Alte Helden, neue Alben, immer ein schweres Thema. Wie viel gute und wie viel schlechte Stunden hat man schon in Begleitung mit der Musik von Bad Religion verbracht? Und zu diesen Gefühlen/Erinnerungen soll was Neues dazu? Ja, denn sonst hätte ich mir die The Dissent Of Man von den Herren Brett Gurewitz, Greg Graffin, Jay Bentley, Greg Hedson, Brooks Wackerman und Brian Baker nicht kaufen brauchen! Es geht los mit zwei / drei Liedern die so ähnlich wie früher klingen (eigentlich wie das meiste Bad Religion Zeugs), dann gibt es eine langsamere Nummer (klingt wie Radio) und dann wird es wieder schneller. Noch so eine Art Ballade gibt es auch, welche mich aber nicht wirklich überzeugt. Gute Produktion, irgendwie typische Bad Religion Songs mit Melodie, intelligente Texte und den berüchtigten Ahhhhhhs und Ohhhhhs. Es beschleicht mich das Gefühl, dass die B-Seite nicht ganz an die A-Seite rankommt. Das war garantiert kein Fehlkauf aber Suffer und No Control sind halt einfach Suffer und No Control. Jetzt noch wichtige Sammlerscheiße, die CD war mit dabei, sehr löblich:
1000 Stück orange vinyl
2000 Stück blue vinyl
3000 Stück red vinyl
+ black vinyl

BAD RELIGION - The Dissent Of Man - Epitaph

Old heroes, new albums, it is always a difficult thing. How many good and how many bad hours did you spend accompanied by the music of Bad Religion? And now adding new stuff to all these memories and feelings? Yes, if not why did I purchase „The Dissent Of Man“ from Greg Graffin, Jay Bentley, Brett Gurewitz, Brian Baker, Greg Hedson and Brooks Wackerman?
The new Bad Religion LP starts with some songs which sound like old stuff (although Bad Religion always sounds like some other songs of them – some say it is always the same some, just a bit different – fortunately I like this song) then there is some kind of Radio-song. When Bad Religion hits the speed it just fits better to them. I prefer the A-side and after several runs I can say it was no mistake purchasing the record, but Suffer and No Control were there before and are the milestones of Bad Religion.

RIVAL SCHOOLS – Pedals – Photo Finish Records

524540-1 2011

Schwarzes Vinyl, ich glaube eine limited to 2000 Stück Version, dann gibt es noch 500 Stück Picture Disk Running Man Logo und nochmals 500 Stück Picture Disk namens Album Art.
Schön schweres Vinyl und auf der Cover-Rückseite ist dufte folgendes draufgedruckt: „fbi anti-piracy warning: bla bla bla“. Deswegen gebe ich Geld für Vinylscheiben aus, um die zu vervielfältigen oder mir mp3s zu saugen?

Also, nach 10 Jahren kommen Rival Schools mit einem neuen Album zurück „Pedals„. Rival Schools waren und sind keine Unbekannten, es gibt Walter Schreifels, Sammy Siegler, Ian Love und Cache Tolman. Alles keine unbeschriebenen Blätter. Ihre United By Fate LP hat mir damals super gefallen und so war es eine Freude ein neues Lebenszeichen mitzubekommen. Bevor ich die neue Platte mein eigen nennen konnte, durfte ich Rival Schools live in München sehen und das hat mir gefallen. Nun bei Hören der Platte sticht natürlich ganz klar die Stimme von Walter Schreifels ins Gehör. Die Songs sind gut arrangiert, auch relativ verschieden und haben alles was die erste Platte auch hatte, nun der Kritikpunkt: aber bisher für mich nicht mehr. Es ist eindeutig Rival Schools, aber wenn’s im Finger juckt, ziehe ich dann doch Unity By Fate aus dem Regal.

RIVAL SCHOOLS - Pedlas

Ten years after, hehehe. Rival Schools are back! Back with the original line up (Ian Love, Walter Schreifels, Cache Tolman, Sammy Siegler), was there ever another line up? and a new album. I saw Rival Schools live in Munich before I got hold of “Pedals” and the show was great! While listening to the new record I can say it has everything what a Rival Schools record had so far, great voice of Walter Schreifels, good production, different and good arranged songs, kind of the first record and this is my critic: Pedals just does not get me like Unity By Fate did. While going to my record collection I prefer taking the old one out.

KAMIKATZE – Falling Down – Dirty Faces

DF31 2009

Boahh, da durfte ich Kamikatze mal live erleben (in Brescia auf dem Festival) und das war wirklich klasse, voll drauf, wie auf die Autobahn laufen und sich auf der LKW-Spur zusammenfahren lassen. Also gleich die Platte gekauft, Vinyl LP „Falling Down“ mit CD drinne für 10 Euro. Auf den knapp unter 22 Minuten gibt es Hardcorepunk 80er Jahre Schiene so einen Blag Flag touch, aber mit Frauenstimme. Diese (Tess Törner) hat zeitweise eine Spur Hysterie inne, wechselt zwischen Gesang und Geschrei, aber wird nie nervend. Treibend aggressive, das Ganze – Kamikatze gefällt mir gut.

KAMIKATZE - Falling Down LP

I was lucky to see Kamikatze once (like getting run over on the motorway on the truck lane) and the show was so great I went straight to the Merch and got the LP „Falling Down„. 10 Euro including a CD, wow. Blag Flag comes into my mind, 80 ties Hardcorepunk. Pushing, aggressive and a women on the mic. Changing between singing and shouting, getting close to hysteria but never annoying, great!

JANE’S ADDICTION – Nothing’s Shocking – Warner Bros. Records

LC 0392 Warner Bros. Records 925 727-1 1988

Mal wieder stöbern im Plattenregal und geile, alte Scheiße: Perry Farrell’s Jane’s Addiction mit der Nothing’s Shocking LP. Damals klang das alles neu, frisch und anders, ein Mix aus Melodie, Indie, Punk, Provokation oft auch fast schon Metalgitarren. Ein Knackpunkt ist die Stimme, habe ich von vielen gehört, die geht gar nicht (dann wird’s auch nix mit der Platte), ich find die Stimme gut und somit ist es was mit dem Jane’s Addiction Album! Auch heute freue ich mich über die Lieder, klar das Neue ist nicht mehr neu, aber die Substanz des musikalischen Werkes lässt mich geile, alte Scheiße schreiben!

JANE'S ADDICTION - Nothing's Shocking Vinyl Cover

I went to my records and Nothing’s Shocking shouted the loudest „get me out – listen to me“. All right, Jane’s Addiction on the record player. When the LP came out it was all new, exciting, a mix of melody, indie, kind if metal guitars, punk and provocation. Amazing! Quite often I heard that the voice of Perry Farrell was a no-go and then you won’t connect to the band’s output. I like it and I like their stuff! After all these years, the music is not new anymore but it still catches me and makes me write: great old crazy shit!

FUGAZI – same – Dischord Records

Fugazi – Dischord Records – Dischord 30 1988

Was soll/kann man zu dieser Platte noch schreiben, die sich da mal wieder auf meinen Plattenspieler gelegt hat?
Als die Fugazi LP damals (1988) erschienen ist: ist ein Killer!!! Und auch heute: Hammer!!! Warum?
Klasse Songs mit ja doch positiver Energie (Waiting Room / Bulldog Front / Bad Moth / Burning / Give Me The Cure / Suggestion / Glue Man), einem Überhit Waiting Room (OK, war damals für die echt Coolen schon zu kommerziell), eine Band (Fugazi) die für den DIY Spirit und alles drumherum steht wie wenig andere Bands (und auch mit Erfolg, es geht doch!), ein Label (Dischord) das wie Musik in den Ohren klingt (kleine Internetaufgabe: wer betreibt das Label?). Irgendwie alles richtig gemacht die Herren Joe Lally, Ian MacKaye, Guy Picciotto and Brendan Canty. Ach ja, dann noch zwei Konzertfotos (1 auf dem Cover, 1 auf der Innenhülle) wo ich einfach nur beeindruckt bin!!!
Na denn, zur Platte gibt es ausser auf jeden Fall mal anhören (und dann haben) nichts mehr zu schreiben, aber jetzt gibt es einen Schwenk aus meinem Leben. Irgendwann vor vielen Jahren haben Fugazi in Stuttgart gespielt (hieß der Laden alte Feuerwache?). Ich war bei meinem damaligen Girl (hallo Fisch) und wir wollten uns mit meinem Bruder treffen (hallo Bruder). Kamen etwas später, also alle zusammen später losgefahren und etwas später angekommen (der werte Bruder war stinkig). In Benztown dann zu dem Laden gekommen, da passten so 200 Leute rein, 300 waren bestimmt drinne und auf dem Platz vorne dran waren dann nochmals so 300 Leuts, schönes Chaos, aber somit leider kein Fugazi-konzert für uns…

Gutes FUGAZI Vinyl auf Dischord Records

What you want to read about this Fugazi record? When it came out (1988) it was a killer and listening to it right now it is still somehow magic. Great songs, a hit (Waiting Room), a band that really stands for DIY punk rock, on a great label (Dischord) and on the cover and on the inlay two concert photos Rock The Cam would kill for… Try to listen to it once and then do yourself something good and buy the LP.
And now a little story about my life and Fugazi, some years ago, I have been at my girl friends place and we wanted to go to the Fugazi show in Stuttgart. Before we wanted to meet my brother and then driving together to the gig, OK we were a bit late and the brother was a bit pissed ,but when we reached the place in Stuttgart there were about 300 people outside, another 300 in a place for 200 and as result of this crowd, some kind of chaos inside and in front of the place. Unfortunately it ment no Fugazi concert that time.