Hank von Hell 13.12.2018 SO36 Berlin


Hank von Hell

Da ist er wieder zurück, der Heilsbringer des dreckigen Rock’n’Roll, der Blender mit Gitarrenmusik, die geile Bühnensau im Spandexshirt?
So eigentlich von allem etwas: Hank von Hell und seine neue Truppe erfinden den Drecksau R’n’R nicht neu, fügen diesem aber ein weiteres sehr unterhaltsames Kapital bei. Turbonegro darf ohne Hank weiterrocken, denn Hans Erik Dyvik Husby (wie er angeblich so richtig heißt) rockt ohne seine alte Band! Bei der jetzigen Livetruppe sind dabei: Cat Casino, Jean Genus, Simen Rem (Major Sam) und Dead Said Fred. Die Platte Egomania macht Spaß, aber live ist das Ganze noch besser. In Berlin im SO36 hat ein geschminkter Hank alles im Griff, kann ich hier auch von Kostümwechsel schreiben (Fransenjacke und Zylinderhut, dann nur noch Spandex-Shirt und bei der Zugabe Jeansjacke (Free My Willie) und Kopftuch…). Die Band poste herum und gab dem wilden Ritt die musikalische Unterstützung, getragen vom Gesang des Oberposer Hank! Bum to bum – Deathpunk – Schweinerock

He is back again, the savior of dirty Rock’n’Roll, the faker with guitar music, the stage pig (do you call it like this in English) in a spandex shirt?
All of it: welcome Mister Hank von Hell. Hank and his new group do not invent new R’n’R but they add another great chapter to it (and what an enjoyable one). Turbonegro can rock on its own, now Hans Erik Dyvik Husby rocks with his new gang; together with HvH live on stage is: Cat Casino, Jean Genus, Simen Rem and Dead Said Fred. Yes, the album Egomania is fun, but live the whole thing is even better! Hank’s face covered in make-up, a fringe coat and a top hat was the beginning, later on the protagonist was on stage with his sexy (??????) spandex shirt and for the encore with a Free My Willie jeans jacket and a headscarf, what a Madonna stage show here in Berlin at SO36, hahaha!
Great performance of the band members (tight playing plus nice posing dudes!) and nice posing of Hank von Hell with some interesting talks in-between the songs. Deathpunk is now Bum to bum!